Münchner Opernfestspiele 2021: Idomeneo

Info

MÜNCHNER OPERNFESTSPIELE 2021: IDOMENEO

Oper/Musiktheater

Veranstalter: Bayerische Staatsoper

Mehr dazu

Dramma per musica in drei Akten von Wolfgang A. Mozart, Libretto von Giambattista Varesco, in italienischer Sprache mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache

Das Dramma per musica erlebte seine Uraufführung 1781 im Münchner Cuvilliés-Theater. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters steht Constantinos Carydis. Nach Neuproduktionen von Guillaume Tell (2014) und Les Vêpres sicilliennes (2018) inszeniert Antú Romero Nunes zum dritten Mal an der Bayerischen Staatsoper. Das Bühnenbild gestaltet die durch ihre raumgreifenden Skulpturen bekannte britische Künstlerin Phyllida Barlow, die unter anderem 2017 den britischen Pavillon bei der Biennale in Venedig gestaltete. In der Titelpartie ist Matthew Polenzani zu erleben.

____

Bei uns sind Sie sicher!
Die Lüftungsanlage im Großen Haus des Prinzregententheaters tauscht innerhalb einer Stunde fünf Mal das gesamte Luftvolumen aus - und zwar ausschließlich durch Frischluft.

Aufgrund der aktuellen Situation sind Änderungen in der Spielplangestaltung vorbehalten.

Besetzung

  • Musikalische Leitung Constantinos Carydis
  • Inszenierung Antú Romero Nunes
  • Mit Matthew Polenzani, Emily D'Angelo, Olga Kulchynska, Hanna-Elisabeth Müller, Martin Mitterrutzner, Caspar Singh, Callum Thorpe
  • Chor Chor der Bayerischen Staatsoper
  • Orchester Bayerisches Staatsorchester

Mitwirkende

Constantinos Carydis
Musikalische Leitung
Antú Romero Nunes
Inszenierung
Matthew Polenzani
Mit
Emily D'Angelo
Mit
Olga Kulchynska
Mit
Hanna-Elisabeth Müller
Mit
Martin Mitterrutzner
Mit
Caspar Singh
Mit
Callum Thorpe
Mit
Chor der Bayerischen Staatsoper
Chor
Bayerisches Staatsorchester
Orchester