Presse - Archiv

Online-Produktion "Wir sind noch einmal davongekommen" mit Dr. Otto Kasten-Preis 2021 ausgezeichnet

Veröffentlicht am:
Der Dr. Otto Kasten-Preis zeichnet für 2021 gleich fünf im Lockdown entstandene Projekte herausragender jüngerer Theaterschaffender aus - darunter vier digitale Arbeiten. Ausgezeichnet werden u.a. die Online-Produktion Wir sind noch einmal davongekommen des Studiengangs Schauspiel sowie zwei Projekte von Alumnae der Theaterakademie August Everding.
Mehr lesen

"Hallo - Ganz befreit vom Käthchen von Heilbronn" vom 2. bis 5. Februar im Akademietheater / Studiengang Regie

Veröffentlicht am:
Hallo ist eine Idee. Hallo ist eine Geste. Hallo ermöglicht, mit jemandem oder etwas Kontakt aufzunehmen.
Mehr lesen

Regie-Projekt "Noch ist nicht aller Tage Abend" von Malena Große gewinnt beim FIESAD 2021

Veröffentlicht am:
Das Regie-Projekt "Noch ist nicht aller Tage Abend" von Malena Große gewinnt den Preis für die beste Regie beim FIESAD 2021.
Mehr lesen

"Spiel ein Lied, das weint und lacht..." / Studiengänge Musiktheater/Operngesang und Musical

Veröffentlicht am:
Wiener Operettensoiree "Mag die ganze Welt versinken..."
Mehr lesen

"L'occasione fa il ladro" / Studiengang Musiktheater/Operngesang

Veröffentlicht am:
Zwei Männer, die behaupten, der richtige Bräutigam zu sein, eine falsche Braut und...
Mehr lesen

"Working" vom 22. bis 29. Oktober im Akademietheater / Studiengang Musical

Veröffentlicht am:
Musical nach dem gleichnamigen Buch von Studs Terkel, mit Songs von Susan Birkenhead, Craig Carnelia, Micki Grant, Lin-Manuel Miranda, Mary Rogers, Stephen Schwartz und James Taylor
Mehr lesen

"fake it till you die bakchen" vom 18. bis 21. Oktober in der Reaktorhalle / Studiengang Regie

Veröffentlicht am:
"fake it till you die bakchen" ist ein Drama der Selbstinszenierung in Anlehnung an Euripides' Bakchen.
Mehr lesen

"Dichterliebe" vom 19. bis 23. Juli in der Reaktorhalle / Studiengang Musiktheater/Operngesang

Veröffentlicht am:
Den Liedzyklus „Dichterliebe“ von Christian Jost inszeniert die Regisseurin Isabel Ostermann als psychologisches Kammerspiel über Schwellenerfahrungen. Zwischen Traum und Wirklichkeit verlieren sich die Figuren, hin- und hergerissen zwischen dem Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeit und der Furcht vor emotionaler Abhängigkeit von der geliebten Person.
Mehr lesen

"Geschichten, die keine sind" vom 14. bis 17. Juli im Akademietheater / Studiengang Regie

Veröffentlicht am:
In "Geschichten, die keine sind" zeichnet Regisseur Rennik-Jan Neggers mit Erzähltexten von Robert Musil eine assoziative Welt, die das Alltägliche zum Besonderen macht.
Mehr lesen

"Lost in time and space and meaning... - Ein installativer Versuch, Zukunft zu begegnen / Studiengang Dramaturgie

Veröffentlicht am:
Wie sieht Zukunft aus? Und wer oder was bestimmt überhaupt unsere Vorstellungen von Zukunft? Ein Anstoß für Blicke ins kollektive und eigene Ungewisse.
Mehr lesen