Die Konferenz will die Zukunft des Theaters und der Ausbildung für das Theater ergründen. Wie sieht das Theater 2030 aus? Welche Fragestellungen, Herausforderungen und Visionen eröffnen sich für die darstellenden Künste? Wie kann sich die nächste Generation von Künstler*innen ermächtigen, ihre eigene Zukunft zu gestalten? Gemeinsam werden Studierende und Lehrende aus Europa, Theaterkünstler*innen und Expert*innen verschiedener Disziplinen in Laborformaten ihr Wissen teilen und Szenarien für mögliche Zukünfte erproben. Um das Mitwirken aller Konferenzteilnehmer*innen bereits in der Programmplanung umzusetzen, möchten wir hier ein erstes Stimmungsbild einholen und freuen uns auf Ihre Ideen und Beiträge.
Mit dieser unverbindlichen Anmeldung bekunden Sie Ihr Interesse. Die verbindliche Anmeldung zur Konferenz und den einzelnen Programmpunkten wird ab April 2020 möglich sein.

Anmeldung

Welche Sprache bevorzugen Sie für die Vorträge, Workshops und Veranstaltungen?
An welchen Themen sind Sie besonders interessiert? (Mehrfachnennung möglich)

Ab April 2020 erhalten Sie ausführliche Materialien zu den verschiedenen Programmpunkten und können sich dann verbindlich zur Konferenz anmelden. Sobald die Anmeldung freigeschaltet ist, geben wir Ihnen per E-Mail Bescheid.

Weitere Informationen rund um die Zukunftskonferenz und alle Neuigkeiten zum Programm finden Sie auf unserer Webseite sowie unserem Instagram-Account www.instagram.com/zukunftskonferenz/.

Kontakt:
Theaterakademie August Everding
Prinzregentenplatz 12
81675 München
www.theaterakademie.de/zukunftskonferenz
zukunftskonferenz@theaterakademie.de

Inge Schielein 0049 89 2185-2801
Raffaela Grimm 0049 89 2185-2908