Achill unter den Mädchen

Info

ACHILL UNTER DEN MÄDCHEN

Oper von Wolfgang-Andreas Schultz

Oper/Musiktheater

Veranstalter: Bayerische Theaterakademie

Mehr dazu

Achill wächst, als Mädchen verkleidet, friedlich und abgeschottet auf der Insel Skyros auf. Doch seine Liebe zu Deidamia, das erwachende Bewusstsein für die eigene geschlechtliche Identität und der drohende Kriegsausbruch gefährden die Idylle. Und dann taucht auch noch Odysseus auf …

Wolfgang-Andreas Schultz und Hanns- Josef Ortheil thematisieren in ihrer Bearbeitung der Kindheitsepisode des mythologischen Achills die Verzahnung von Erziehungsmustern, Gender und Rollenbildern und werfen die Frage auf: Wie hängen stereotype „Männlichkeit“ und Krieg zusammen?

Theaterakademie August Everding und Hochschule für Musik und Theater München mit dem Master-Studiengang Musiktheater/ Operngesang (Leitung: Prof. Balázs Kovalik, KS Prof. Andreas Schmidt) in Kooperation mit dem Münchner Rundfunkorchester.

In Kooperation mit

Termine & Tickets

März 2023

Die Jugend-Vorstellung"Achill unter den Mädchen" von Wolfgang-Andreas Schultz im Rahmen der Konzertreihe Klassik zum Staunen des Münchner Rundfunkorchesters wurde aus organisatorischen Gründen in eine reguläre Abendveranstaltung umgewandelt: Die Aufführung ist nun am Donnerstag, 23. März 2023, Beginn um 19.30 Uhr im Münchner Prinzregententheater.

Besetzung

  • Musikalische Leitung Olivier Tardy
  • Inszenierung Franziska Severin
  • Bühne und Kostüme Jürgen Franz Kirner
  • Dramaturgie Clara Bender
  • Licht Georg Boeshenz
  • Ton Ememkut Zaotschnyi
  • Videodesign Philipp Contag-Lada
  • Maske Verena Martens, Julia Giannaris, Susanne Gross, Emilia Kolev, Ine Massant, Senovia Mc Coy, Tristan Reuter
  • Lycomedes Manuel Winckhler
  • Deidamia Klara Brockhaus
  • Nerea Henrike Legner
  • Achill Elmar Hauser
  • Odysseus Isaac Tolley
  • Phönix Haozhou Hu
  • 1. Mädchen Katya Semenisty
  • 2. Mädchen Elisabeth Freyhoff
  • 3. Mädchen Harpa Ósk Björnsdottir
  • Orchester Münchner Rundfunkorchester
  • Bühnenmusik, Viola d'amore Maximiliane Norwood

Mitwirkende

Olivier Tardy
Musikalische Leitung
Franziska Severin
Inszenierung
Jürgen Franz Kirner
Bühne und Kostüme
Clara Bender
Dramaturgie
Georg Boeshenz
Licht
Ememkut Zaotschnyi
Ton
Philipp Contag-Lada
Videodesign
Julia Giannaris
Maske
Susanne Gross
Maske
Emilia Kolev
Maske
Ine Massant
Maske
Senovia Mc Coy
Maske
Tristan Reuter
Maske
Verena Martens
Maske
Katya Semenisty
1. Mädchen
Harpa Ósk Björnsdottir
3. Mädchen
Maximiliane Norwood
Bühnenmusik, Viola d'amore