Info

4.48 PSYCHOSE

von Philip Venables in einem Akt nach Sarah Kane (2016), Deutsch von Durs Grünbein

Kammeroper

Veranstalter: Bayerische Theaterakademie

Mehr dazu

Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Bitte beachten Sie außerdem, dass bei der Produktion Stroboskopeffekte zum Einsatz kommen.

Schlaflos um 4.48 Uhr – eine Stunde und zwölf Minuten zwischen zwei Medikamentendosen beginnen, in denen der Kopf am klarsten und gefährlichsten arbeitet: „Mein Verstand sagt, er will sterben.“ Die Kammeroper 4.48 Psychose von Phillip Venables führt in eine Innenwelt voll psychotischer Zustände. Sie basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück der Dramatikerin Sarah Kane, das im Jahr 2000 kurz nach ihrem Selbstmord zur Deutschen Erstaufführung kam. In 24 Tableaus werden verschiedene Aspekte einer Gefühlswelt dargestellt – von Angst, Taubheit und Minderwertigkeit bis hin zu Sanftheit und Humor. Die Grenzen zwischen Krankheit und Gesundheit lösen sich auf. Nach der deutschen Uraufführung 2019 in Dresden nimmt sich der Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang des gesellschaftlich immer noch stigmatisierten Themas an.

Theaterakademie August Everding und Hochschule für Musik und Theater München mit dem Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang (Leitung: Prof. Balázs Kovalik, KS Prof. Andreas Schmidt) in Kooperation mit dem Ensemble der/gelbe/klang

Die Kammeroper 4.48 Psychose basiert auf dem letzten Theaterstück von Sarah Kane, die kurz nach Beendigung Suizid beging. In ihrem Werk verhandelt sie umfangreich diverse psychische Erkrankungen und deren Auswirkungen. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 655 3000 erhalten Menschen in seelischen Krisen, Mitbetroffene und Angehörige rund um die Uhr Beratung und Unterstützung.

In Kooperation mit

Termine & Tickets

Oktober 2023

Team & Besetzung

Mitwirkende

Georg Boeshenz
Licht
Ememkut Zaotschnyi
Ton
Christian Späth
Ton
Julia Pfänder (als Gast)
Mit
der/gelbe/klang
Ensemble
Arnold Christine
Regieassistenz und Abendspielleitung, Regieassistenz
Jakob Ströher
Video Operator
Lukas Hunger
Video Operator
Silvia Maradea
Bühnenbildassistenz
Lucia Flaig
Kostümassistenz
Andreas Reisner
Technische Produktionsleitung
Nathan Harris
Musikalische Einstudierung