Berufsprofil

Der Studiengang Maskenbild - Theater und Film bereitet die Studierenden auf ein breitgefächertes Tätigkeitsfeld im Bereich Theater, Film und Fernsehen vor. Die Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs sind in der Lage, im Dialog mit Regie, Bühnen- und Kostümbild, Dramaturgie und Lichtgestaltung ein Maskenbild zu entwerfen, das unter den An- und Herausforderungen des Gesamtzusammenhangs eine eigene künstlerische Ausprägung besitzt. Sie sind zudem in der Lage, auf Veränderungen flexibel zu reagieren und eigenständige Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln, die über das bereits vorhandene maskenbildnerische Repertoire hinausgehen.

Bisher hatte jeder Abschlussjahrgang eine hervorragende Vermittlungsquote: z.B. an die Bayerische Staatsoper, ans Bayerisches Staatsschauspiel, Theater am Gärtnerplatz, Kammerspiele München, Theater Bonn, Staatsoper Hannover und Oper Frankfurt. Die Ausbildungsqualität des Studiengangs Maskenbild wird durch internationale ChefmaskenbildnerInnen sehr geschätzt, die unsere Absolventinnen und Absolventen in Coventgarden London, der Opéra Bastille und in der Kungligan Operan in Stockholm engagiert haben.