Internationale Zusammenarbeit und Austausch mit anderen Hochschulen

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit internationalen Hochschulen ist der Theaterakademie August Everding ein besonderes Anliegen. Die Studierenden haben die Möglichkeit, nicht nur unterschiedliche ästhetische Traditionen, sondern auch die international so vielgestaltigen Theatersysteme mit den damit verbundenen Produktionsweisen und Berufsbildern kennenzulernen. Für die Theaterakademie bedeutet dies, studiengangsübergreifend Programme und Projekte zu initiieren und zu begleiten, die verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung bieten.

Im Zentrum des internationalen Austauschs und der internationalen Zusammenarbeit steht die aktive Mitgliedschaft der Theaterakademie in den Netzwerken ENOA (European Network of Opera Academies), PLETA (Platform of European Theatre Academies) und E:UTSA (Europe: Union of Theatre Schools and Academies). Im engen Kontakt mit insgesamt über 30 Partnerinstitutionen in ganz Europa haben die Studierenden die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops und Projekten, aber auch internationalen Produktionen und Gastspielen im Ausland teilzunehmen.

Seit 2018 ist die Theaterakademie August Everding Inhaber der ECHE (European Charta of Higher Education) und somit Mitglied des Austauschprogramms
Erasmus+, das weltweit Studierenden und Dozierenden ganze Studiensemester oder kürzere Arbeitsaufenthalte im Ausland ermöglicht. 

Die Theaterakademie August Everding steht zudem auch internationalen Gästen offen, etwa im Rahmen von bilateralen Austauschprogrammen innerhalb der drei Netzwerke ENOA, PLETA und EUTSA oder in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut. 


Internationale Netzwerke

Die Theaterakademie August Everding ist aktives Mitglied in folgenden drei Netzwerken: 

ENOA (European Network of Opera Academies)

  • 13 Opernhäuser, Akademien, Stiftungen und Festivals im Bereich Musiktheater: Festival d’Aix-en-Provence; Aldeburgh Music; Dutch National Opera & Ballet, Amsterdam; Operosa, Belgrad; La Monnaie I De Munt, Brüssel; LOD muziektheater, Ghent; Helsinki Festival; Calouste Gulbenkian Foundation, Lissabon; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg; Fundación Albéniz/Escuela Superior de Música Reina Sofía, Madrid; Theaterakademie August Everding, München; Fundación Teatr Wielki – Polish National Opera, Warschau; The Queen Elisabeth Music Chapel, Waterloo; plus 18 assoziierte Partner (u.a. Münchener Biennale für neues Musiktheater und Staatsoper Stuttgart)
  • junge Künstlerinnen und Künstler u.a. aus den Bereichen Regie, Bühnenbild, Komposition, Dramaturgie und Gesang aus ganz Europa arbeiten während Produktionen, Projekten und Workshops mit dem Fokus auf zeitgenössischer Oper zusammen

PLETA (Platform of European Theatre Academies)

  • 8 Partnerschulen: RICTS Erasmushogeschool, Brüssel; Theatre Academy of the University of the Arts, Helsinki; Theaterakademie August Everding, München; Westerdals School of Arts, Oslo; Latvijas Kulturas Akademija, Riga; Universität Mozarteum, Salzburg; Alexander Zelwerowicz National Academy of Dramatic Arts, Warschau
  • gemeinsame Workshops, Laboratories und Theaterproduktionen u.a. bei internationalen Festivals (ITS Festival Amsterdam, Ruhrtriennale) 

E:UTSA (Europe: Union of Theatre Schools and Academies)

  • 16 Partnerschulen: Janácek Academy of Music and Performing Arts, Brno; University of Theatre and Film Arts, Budapest; Royal Conservatoire of Scotland, Glasgow; Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover; Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Ludwigsburg; Real Escuela Superior de Arte Dramático, Madrid; Malmö Theatre Academy; Theaterakademie August Everding, München; The Conservatoire National Supérieur d’Art Dramatique, Paris; Accademia Nazionaled’Arte Drammatica „Silvio d’Amico”, Rom; St. Petersburg State Theatre Arts Academy; Universität Mozarteum Salzburg, Stockholm University of the Arts;  Lithuanian Academy of Music and Theatre, Vilnius; Alexander Zelwerowicz National Academy of Dramatic Arts, Warschau; Accademia Teatro Dimitri, Verscio
  • Vernetzung insbesondere der Studierenden untereinander
  • jährliches Treffen je an einer anderen Partnerschule und während studentischer Festivals 

Kontakt

Ansprechpartnerin für Anliegen im Bereich internationale Beziehungen/internationale Projekte/Austauschprogramme: 

Eleonore Christine Franke 
Referentin für internationale Beziehungen / Leitung internationale Projekte
Email: christine.franke--nospam[at]theaterakademie--nospam.de
Tel.: 0049 (0)89/2185-2908
ab Mitte Juli 2018 in Elternzeit 

Constanze Sünwoldt 
Referentin für internationale Beziehungen / Assistentin des Präsidenten
Email: constanze.suenwoldt--nospam[at]theaterakademie--nospam.de
Tel.: 0049 (0)89/2185-2908
Vertretung ab Mitte Juli 2018