Sansibar oder der letzte Grund

Gastspiel in Bayreuth: Markgräfliches Opernhaus

Info

Sansibar oder der letzte Grund

2. Jahrgang des Studiengangs Regie

Schauspiel
Veranstaltungsreihe: Einführung ins Werk

Veranstalter: Theaterakademie August Everding

Mehr dazu

Sieben Meilen Flucht lagen im Blick dieser Türme. Aber auf gar keinen Fall saßen die Anderen in den Turmluken. Niemand saß darin. Es waren leere Türme. Aber obwohl die Türme leer waren, fühlte sich Gregor von ihnen beobachtet. Er ahnte, dass es schwierig sein würde, unter ihren Blicken zu desertieren.
Unter diesen Türmen der Hafenstadt Rerik im Jahre 1937 treffen der Junge, Pfarrer Helander, Fischer Knudsen, die Holzplastik des lesenden Klosterschülers, der KPD-Funktionär Gregor und die Jüdin Judith aufeinander. Die Figuren leiden seit der Machtübernahme der Nazis unter der auferlegten Stille. In der Flucht suchen sie einen Ausweg aus der unerträglichen Situation. Doch ohne einander können sie es nicht schaffen.
Alfred Anderschs Roman wurde im Herbst 1957 veröffentlicht. Er ist einer der wenigen der deutschen Nachkriegsliteratur, in denen das Dritte Reich und seine Folgen dichterisch bewältigt worden ist. Zur Zeit der Diktatur ist Poesie unmöglich und Lesen wird zum letzten Rückzugsort der Freiheit. Mit seinem Roman entwirft Andersch eine Welt, die ohne Literatur nicht möglich ist. Denn die Literatur beenden heißt: den Menschen beenden, so Andersch.
In SANSIBAR ODER DER LETZTE GRUND setzen sich Hannes Köpke, Regiestudent im zweiten Jahr, und seine sechs Darsteller mit dem Versuch eines Lebens in und trotz der Stille auseinander. Dabei erleben sie, was auferlegtes Schweigen bedeutet und gegen welche körperlichen Widerstände man kämpfen muss, um Worte auszusprechen. Die Darsteller kommen aus sehr unterschiedlichen Bereichen, wie Grafik, Musical, Musik und Schauspiel. Ihr Umgang mit der Thematik unterscheidet sich vor allem in ihren Ausdrucksmöglichkeiten. In dem gemeinsamen Schaffensprozess entwickeln sie Formen gegen die Stille anzukämpfen, auf sie zu reagieren und einen Moment lang von ihr auszusetzen.

Theaterakademie August Everding und Hochschule für Musik und Theater München mit dem 2. Jahrgang des Studiengangs Regie (Leitung: Prof. Sebastian Baumgarten)

In Kooperation mit

Hochschule für Musik und Theater München

Vorverkauf

Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater

Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater
Marstallplatz 5
Ecke Alfons-Goppel-Str.

089/21 85 19 70

Besetzung

  • Bühne und Kostüme Olivia Rosendorfer, Julius Zimmermann
  • Videokonzept und -programmierung Julius Zimmermann, Olivia Rosendorfer
  • Licht Georg Boeshenz
  • Ton Daniel Brzoska
  • Videoeinrichtung Thomas Zengerle
  • Der Junge Jonathan Heidorn
  • Knudsen Valentina Inzko Fink
  • Gregor Barbara Krzoska
  • Helander Isabell Przemus
  • Judith Conny von Grafenstein
  • Der lesende Klosterschüler Jasmina Rezig
  • Autor Alfred Andersch
  • Bearbeitung für die Bühne Nadine Wiedemann, Hannes Köpke