entfällt! - Heiße Zeiten

Großes Haus im Prinzregententheater

Info

entfällt! - Heiße Zeiten

Weiblich, 45 plus - na und?!

Musical

Veranstalter: MünchenEvent

Mehr dazu

Das Musical "Heiße Zeiten" muss leider entfallen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter MünchenEvent (www.muenchenevent.de).

Vier Frauen in den angeblich besten Jahren begegnen sich zufällig auf dem Flughafen: eine gestresste Karrieristin, eine naive Hausfrau, eine (auch nicht mehr ganz junge) ewige Verlobte mit unerfülltem Kinderwunsch und eine vornehm zurückhaltende Dame von großer Contenance. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel, New York, und ein gemeinsames Problem, die Wechseljahre. In Tilmann von Blombergs Erfolgs-Musical Heiße Zeiten - Wechseljahre bietet diese Situation reichlich Zündstoff für ein komödiantisches und musikalisches Feuerwerk. Dafür wurden legendäre Pop- und Rocksongs, Schnulzen und Klassiker der 1970er bis 1990er Jahre pointiert umgetextet und neu arrangiert.

Wechseljahre: Ein musikalisches Hormonical von Tilmann von Blomberg

Die "wechseljährigen" Damen im Hormonrausch singen, spielen und tanzen sich wie entfesselt durch die Szenen und entführen die Zuschauer in eine urkomische Art Gruppentherapie. Ob Hitzewallungen, Panikattacken, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme oder Stimmungsschwankungen: Hier wird das Tabuthema Wechseljahre zum unwiderstehlichen Spaß für alle direkt und indirekt Betroffenen, für alle Ehemaligen, Zukünftigen und deren Angehörige. Aufgrund des großen Erfolgs kommt das Ensemble 2020 zurück nach München. Ein Dauerbrenner mit Kult-Verdacht!

Angelika Mann, Die Hausfrau
Charlotte Heinke, Die Karrierefrau
Michaela Hanser, Die Vornehme
Susanne Eisenkolb, Die Junge

Besetzung

  • Mit Angelika Mann, Charlotte Heinke, Michaela Hanser, Susanne Eisenkolb
  • Keyboard Bettina Koch
  • Musikalische Leitung Bettina Koch
  • e-Gitarre Katrin Schüler-Springorum
  • e-Bass Maike Scheel
  • Schlagzeug Karoline Körbel
  • Arrangement Carsten Gerlitz
  • Texte Bärbel Arenz
  • Regie Katja Wolff
  • Choreographie Betty Dir
  • Bühne Susanne Füller
  • Kostüm Heike Seidler
  • Lichtdesign Rolf Spahn
  • Video Zoltan Labas