Familie Flöz: Teatro delusio

Großes Haus im Prinzregententheater

Info

Familie Flöz: Teatro delusio

Teatro delusio - Ein Stück von Paco González, Björn Leese, Hajo Schüler und Michael Vogel

Veranstalter: MünchenMusik

Mehr dazu

Die unheimliche Lebendigkeit der Masken, blitzschnelle Verwandlungen und die Flöz'sche Poesie entführen in eine ganz eigene Welt voll abgründiger Komik. Mit Hilfe raffinierter Kostüme sowie einem ausgetüftelten Sound- und Lichtdesign erschaffen drei Darsteller 29 Figuren und erwecken ein komplettes Theater zum Leben. "Familie Flöz erzählt Geschichten mit einem Witz, einem Charme, einem Furor, der die Leute süchtig zu machen scheint", schrieb die Süddeutsche Zeitung.
Das aktuelle Projekt Teatro Delusio spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voll anrührender Menschlichkeit. Während vorne hinten und hinten vorne wird, während auf der Bühne, die man nur erahnen kann, alle theatralen Genres von der opulenten Oper, vom wilden Degengefecht über die kaltblütige Kabale bis zur heißblütigen Liebesszene dargeboten werden, fristen die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan auf der Hinterbühne ihr Dasein. Drei unermüdliche Helfer, die von den strahlenden Sternen der Bühne nur durch eine spärliche Kulisse getrennt sind und doch Lichtjahre entfernt um ihr Glück kämpfen. Ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer verbindet sich immer wieder auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins. Plötzlich stehen sie selber auf den berühmten Brettern, die ihre Welt bedeuten -
"Die bezaubernde Produktion ist ein absoluter Triumph. Das ist Maskentheater am Gipfel seines Genres und eine absolute Freude zum Anschauen. Großartig!", schrieb das renommierte Fachportal British Theatre Guide über Teatro Delusio.

Vorverkauf

MünchenMusik & MünchenTicket

Tickets bei MünchenMusik:
Tel: 089 93 60 93
www.muenchenmusik.de

sowie bei MünchenTicket:
Tel: 089 54 81 81 81
www.muenchenticket.de

089/93 60 93

Besetzung

  • Bühne Michael Vogel
  • Regie Michael Vogel
  • Masken Hajo Schüler
  • Kostüm Eliseu R. Weide
  • Musik Dirk Schröder
  • Lichtdesign Reinhard Hubert