Religion kontrovers: Transformation von Natur und Kultur - wohin steuern wir?

02. Mai 2019 •

"Wir fahren die Welt an die Wand, so geht es nicht weiter", sagen wenige. "Ich kann doch nichts tun, man muss halt abwarten", sagen die meisten. Was nun? Gibt es Alternativen? Wie die Wirtschaft drosseln, ohne Millionen in die Arbeitslosigkeit zu stürzen? Wir andere Lebewesen schützen, wo wir doch dabei sind, uns lustvoll selbst zu zerstören?

Gemeinsam mit der Regisseurin Sapir Heller erarbeiten die Studierenden paradies fluten von Thomas Köck als "Greenwashing"-Performance. Anschließend kommt Prof. Dr. Michael von Brück mit dem Ökonomen und Psychiater Prof. Dr. Stefan Brunnhuber und dem Managing Director der Deutschen Bank, Markus Mueller, ins Gespräch.

Für Pressekarten oder weiteres Material wenden Sie sich gerne an presse[at]theaterakademie.de oder melden Sie sich unter 089/21 85 28 02.

Transformation von Natur und Kultur - wohin steuern wir?
Neunte Veranstaltung der Reihe Religion kontrovers


Mo 20.05.2019, 19.30 Uhr
Gartensaal des Prinzregententheaters
Karten: € 10,- / erm. € 5,-

Gesamtkonzeption und Moderation: Prof. Dr. Michael von Brück
Referenten Prof. Dr. Stefan Brunnhuber und Markus Mueller
Künstlerische Leitung und Inszenierung Sapir Heller
Dramaturgie und Konzeption Laura Mangels, Teresa Martin, Marie-Philine Pippert und Alina Tammaro

Theaterakademie August Everding und Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Studiengang Dramaturgie (Leitung: Prof. Hans-Jürgen Drescher)