Mind the [__] / Studiengang Dramaturgie

29. Juni 2020 •

Ein Hörspaziergang im Krisengebiet Theresienwiese

Party. Exzess. Völlerei. Lebkuchenherzen. Und nun? Eine Leerstelle. Ein gigantisches Asphalt- und Schotterfeld im Herzen Münchens, das selten in seiner farblosen Kahlheit erlebbar ist. Ein Ort, der niemals still steht. Außer jetzt. Auf der verlassenen Theresienwiese wird die Pause, die Lücke, die die derzeitige Krise in unserem Leben hinterlässt, spürbar.

Der erste Jahrgang des Studiengangs Dramaturgie lädt dazu ein, sich von seiner Couch zu erheben, den Bildschirm Bildschirm sein zu lassen und sich in die Wirklichkeit der Theresienwiese zu begeben. Hier führen zwei unterschiedliche Hörspaziergänge, zwei Routen, zwei Expeditionen, durch das unbekannte Brachland. Krisen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft vermischen sich dabei in einer Montage aus Briefen, Zeitungsartikeln, Nachrichten, Liedern, Gedichten und eigenen Texten. Haben wir aus Krisen je etwas gelernt? Zu welcher Normalität wollen wir zurück? Wer trägt die Verantwortung? Wer überlebt?

Die zwei Hörspaziergänge werden als Audiodateien zum Premierendatum auf dieser Webseite freigeschaltet und stehen dann bis zum 5. Juli zum Download zur Verfügung. Die Touren können dann selbstständig und zeitlich unbegrenzt erlebt werden. Krisenbedingt werden auf der Theresienwiese lediglich die eigenen Kopfhörer und Endgeräte benötigt.


Datum & Ort:
Donnerstag, 2. Juli, 18 Uhr bis Sonntag, 5. Juli, 22 Uhr
Theresienwiese, Start: Ausstieg U-Bahnstation Theresienwiese

Besetzung:
Mentor   Hans-Werner Kroesinger
Konzeption   Hannah Balber, Marie-Sophie Ernst, Sarah Mössner, Paulina Platzer, Peter Sampel, Talisa Walser, Agnes Wiener
Produktion   Lara Schubert
Stimmen   Hannah Balber, Marie-Sophie Ernst, Sarah Mössner, Paulina Platzer, Tamara Romera Ginés, Peter Sampel, Talisa Walser, Agnes Wiener

Theaterakademie August Everding und Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Studiengang Dramaturgie (Leitung: Prof. Hans-Jürgen Drescher)