metamorphosen / Studiengang Regie

28. Juni 2019 •

Ein Geflecht aus Musik, Körpern und Sprache

© Emily Hope

metamorphosen steht für das gemeinsame Erkunden von körperlicher Transformation, quer zu sozialen Ordnungssystemen und biologischer Abstammung. Verwandlungsversuche und Erzählungen von symbiotischen Allianzen bilden den Humus, aus dem Entwürfe zukünftiger Lebensweisen keimen können. Es entspinnt sich ein Fadengeflecht zwischen Körpern, Kreaturen und Arten, Sprache und Musik, Mythos und Science-Fiction, ohne Anfang und Ende, zusammenlaufend in einem organischen, pulsierenden Punkt der andauernden Gegenwart.

Für Pressekarten, Interviewanfragen oder weiteres Material wenden Sie sich gerne an presse[at]theaterakademie.de oder melden Sie sich unter 089/21 85 28 02.

metamorphosen
Ein Geflecht aus Musik, Körpern und Sprache

Premiere
Mi 10.07.2019, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen
Do 11.07.2019, 19.30 Uhr
So 14.07.2019, 19.30 Uhr

Akademietheater
Einlass: jeweils 19.15 Uhr
Karten: € 10,- / erm. € 5,-

Inszenierung Franziska Angerer
Komposition Maximilian Hirning
Bühne Valentina Pino Reyes
Kostüme Lisa Chiara Kohler, Valentina Pino Reyes

Dramaturgie Carolin Müller-Dohle
Licht David Jäkel
Ton Christian Späth
Regieassistenz Immanuel Kitazume


Mit Yosemeh Adjei, Steven Barrett, Marie Domnig, Thekla Hartmann, Maximilian Hirning, Sebastian Kremkow, Karolina Nägele, Artemis Sacantani, Makoto Sakurai

Theaterakademie August Everding und Hochschule für Musik und Theater München mit dem Studiengang Regie (Leitung: Prof. Sebastian Baumgarten)