Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer / Studiengang Regie

13. Juni 2019 •

Johann Fatzer steigt aus: "Ich scheiße auf die Ordnung der Welt." Mit seinen drei Kameraden desertiert er und wartet auf eine Revolution, die nicht kommt.

 Bertolt Brecht bezeichnete sein über 500-seitiges Textfragment selbst als "unaufführbar". Demjan Duran und sein Team machen sich damit, zwischen Individuum und Massenmensch, Egoist und Kollektiv, auf die Suche nach Abhängigkeiten. Was bedeutet es für die Gruppe, wenn der Einzelne nurmehr nach seinen eigenen Regeln spielt? Ist Johann Fatzer ein Egoist, ein Spieler oder gar ein Prinzip?

Für Pressekarten, Interviewanfragen oder weiteres Material wenden Sie sich gerne an presse[at]theaterakademie.de oder melden Sie sich unter 089/21 85 28 02.

Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer
Nach dem gleichnamigen Textfragment von Bertolt Brecht

Premiere
Mi 26.06.2019, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen
Fr 28.06.2019, 19.30 Uhr
Sa 29.06.2019, 19.30 Uhr

Akademiestudio
Werkeinführung: jeweils 19 Uhr
Karten: € 10,- / erm. € 5,-

Inszenierung Demjan Duran
Bühne Katarzyna Oleksinska
Kostüme Josefin Kwon

Dramaturgie Friederike Wrobel
Licht Bernd Gatzmaga
Ton Matthias Schaaff
Regieassistenz Kerry Shanley McCabe


Mit Oscar Bloch, Adi Hrustemovic, Regina Speiseder und Thomas Sprekelsen

Theaterakademie August Everding und Hochschule für Musik und Theater München mit dem Studiengang Regie (Leitung: Prof. Sebastian Baumgarten)