Ausschreibung zum C. Bernd Sucher Preis 2019

18. September 2019 •

Bewerbungsschluss für den Nachwuchskritiker-Förderpreis ist am 20. Oktober 2019

Foto: © Thomas Dashuber

Eingeführt 2017, zum 20-jährigen Bestehen des Ergänzungsstudiengangs Theater-, Film- und Fernsehkritik, wird der C. Bernd Sucher Preis heuer zum dritten Mal vergeben: Der Nachwuchskritikerpreis ist ausgeschrieben für Theater-, Musiktheater-, Film- und Fernsehkritiker, die am Anfang ihrer Karriere stehen oder sich gerade die ersten Sporen verdient haben.

Seit dem Wintersemester 1997/98 gibt es den Ergänzungsstudiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik an der Theaterakademie August Everding in Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München, den Prof. Dr. C. Bernd Sucher seinerzeit initiiert hat und bis heute leitet.

Der C. Bernd Sucher Preis wird vom Freundeskreis der HFF München e.V. organisatorisch unterstützt. Der Preis ist mit € 3.000 dotiert und wird in jedem Jahr während des Wintersemesters verliehen.

Die Jury besteht aus der Präsidentin der HFF, Prof. Bettina Reitz, dem Präsidenten der Theaterakademie, Prof. Hans-Jürgen Drescher, und dem Schriftsteller Albert Ostermaier.

Beraten, ohne Stimmrecht, wird die Jury von einem Beirat, dem Georg Althammer als Mitinitiator und die Professoren Michael Gutmann, Michaela Krützen und C. Bernd Sucher angehören.


Ausschreibung zum C. Bernd Sucher Preis 2019
Der C. Bernd Sucher Preis ist ein Förderpreis. Er würdigt Theater-, Musiktheater-, Film- und Fernsehkritiker, die am Anfang ihrer Karriere stehen oder sich gerade die ersten Sporen verdient haben.

Bewerben können sich nur Nachwuchskritiker, das heißt Autorinnen und Autoren, die im Jahr der Preisvergabe noch keine 30 Jahre alt sind.

Die Förderung soll den Preisträgern ermöglichen, sich neben ihren beruflichen Aufgaben auch anderen Projekten zu widmen, zum Beispiel Buchveröffentlichungen.

Das Preisgeld beträgt € 3.000.

Die Bewerberinnen und Bewerber reichen bitte folgende Unterlagen ein:
1. drei bereits erschienene Kritiken, Aufsätze, Reportagen oder Essays aus den Bereichen Theater, Musiktheater, Film und Fernsehen, wobei auch mehrere Texte aus einem Bereich stammen dürfen
2. einen kurzen Lebenslauf
3. eine kurze Beschreibung, wofür das Preisgeld verwendet werden soll (auch „Miete“ oder „Lebensunterhalt“ sind legitim).

Ihre Bewerbung richten Sie bis zum 20. Oktober 2019 an die

Hochschule für Fernsehen und Film München
Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik
Bernd-Eichinger-Platz 1
80333 München

Die Gewinnerin oder der Gewinner werden bis zum 10. November 2019 benachrichtigt. Die Preisverleihung findet am 20. November 2019 im Prinzregententheater München statt.