© Felix Löchner

Valentina Inzko Fink

Absolvent/in Musical

Steckbrief

Gesangsdozent: Mark Garcia

Valentina Inzko Fink wurde 1992 in Klagenfurt geboren. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in der kärntner-slowenischen Theaterszene. Mit der lokalen Theatergruppe trat sie 2011 in dem mehrsprachigen Stück Jack, ali skodelica kave (Jack oder ein Schälchen Kaffee) auf, das beim Jugendtheatertreffen Junge Burg 2011 des Wiener Burgtheaters den 1. Preis gewann. Es folgte eine Regiehospitanz an der Wiener Staatsoper. 2013 war Valentina Inzko Fink Teil des interdisziplinären Kulturprojekts Symphonija Gustav Januš, einer Performance, die Elemente von Schauspiel, Musik, Malerei und Literatur vereint.

Seit 2014 studiert sie im Studiengang Musical an der Theaterakademie August Everding. Hier war sie in Psomion Agamemnon (Regie: Till Kleine-Möller), Sansibar oder der letzte Grund (Regie: Hannes Köpke) und Suchers musikalische Leidenschaften: Kurt Weill (Regie: Kathrin Ackermann) zu sehen. Zuletzt stand sie in Tell me on a Sunday (Regie: Martin G. Berger) und dem Brecht Liederabend Fraß macht warm und Geld macht sinnlich (Regie: Frieder Kranz) im Silbersaal des Deutschen Theaters auf der Bühne.
Im November 2016 war Valentina Inzko Fink auf der großen Bühne des Prinzregententheaters in der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals Big Fish zu sehen.

© Lenja Schultze

© Lenja Schultze

Geburtsdatum
09.11.1992
Stimmfach
Mezzosopran/Alt
Größe
163 cm
Haarfarbe
blond
Augenfarbe
blau-grün
Tanz
Modern, Stepp, Jazz, Ballett
Sprachen
Deutsch, Slowenisch, Englisch, Tschechisch
Dialekte
Kärntnerisch, Wienerisch
Sonstige Fähigkeiten
Chansongesang

Produktionen

Jahr Ort Produktion Autor / Komponist Regie / Musikalische Leitung Rolle(n)
2016 Theaterakademie August Everding Big Fish Andrew Lippa/John August Andreas Gergen Alabamagirl/Cover Josephine
2016 Theaterakademie August Everding M.U.T. Autorenwettbewerb Nicole Claudia Weber diverse Rollen
2016 Deutsches Theater München Fraß macht warm und Geld macht sinnlich Bertolt Brecht Frieder Kranz Solistin
2016 Theaterakademie August Everding KING Frieder Kranz nach Christopher Marlowe Frieder Kranz Ensemble
2015 Deutsches Theater München Tell me on a Sunday Andrew Lloyd Webber/Don Black Martin G. Berger 2. Solistin
2015 Theaterakademie August Everding Sansibar oder der letzte Grund Alfred Andersch Hannes Köpke Knudsen
2015 Theaterakademie August Everding Suchers musikalische Leidenschaften: Kurt Weill Kurt Weill Kathrin Ackermann Solistin
2015 Theaterakademie August Everding Psomion Agamemnon Aischylos Till Kleine-Möller Griechischer Chor

Ausbildung

Theaterakademie August Everding (seit 2014)
Musicalstudium (Bachelor of Arts)
Rollenarbeit - Thomas M. Meinhardt
Beatie (Arnold Wesker: Tag für Tag)
Rollenarbeit - Eigenarbeit
Anna (Bertolt Brecht: Trommeln in der Nacht)
Rollenarbeit - Frieder Kranz
Nina (Anton Tschechow: Die Möwe)
Rollenarbeit - Gabriele Welker
Beatrice (William Shakespeare: Viel Lärm um nichts)