Isaac Tolley

Studierende/r Musiktheater/Operngesang

Beschreibung


©Christian Hartmann

Der schottische Bariton Isaac Tolley studiert Operngesang an der Theaterakademie August Everding bei Talia Or. Im Jahr 2021 erwarb er einen erstklassigen Abschluss an der Royal Academy of Music in London bei Prof. Raymond Connell.

Zu den Opernrollen an der Theaterakademie zählen Martino in Rossinis L'occasione fa il Ladro und Re in Händels Ariodante. Es folgen Ercole und Oreste in Cavallis Il Giasone und Odysseus in Schulz' Achill unter dem Mädchen.

Livestreams und Konzerte an der Royal Academy of Music beinhalteten Schumanns Dichterliebe, Schuberts Schwanengesang, Strauss' Notturno op.44 No.1. und Poulencs Chansons Gaillardes, neben verschiedenen Opern-, Ensemble- und Soloauftritten. In München konzertierte er unter anderem mit Werken von Finzi und Vaughn Williams. Isaac war 2022 Akademist bei Brixen Classics, wo er Sir Bryn Terfel covert und bei den Sommerfestspielen auftritt.

Vor seinem Gesangsstudium studierte er Trompete am Conservatorium van Amsterdam und Det Jyske Musikkonservatorium (Århus, Dänemark) und spielte in Big Bands, Orchestern und beim Film. Zu seinen Höhepunkten als Trompeter gehörten die nationalen Runden des BBC Young Musician Wettbewerbs, eine Europatournee mit Strauss' Ein Heldenleben und eine Tournee durch die Niederlande mit Beethovens dritter Symphonie mit Jan Willem de Vriend.

Isaacs weitere Entwicklung wird von The Scottish International Education Trust, The Kathleen Trust, der Mario Lanza Educational Foundation und der Stiftung August Everding gefördert. Zuvor war er Stipendiat des Caird Trust und der Royal Academy of Music. Im Jahr 2022 war er Bayreuth-Stipendiat beim jährlichen Wettbewerb des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig.