© Klinger

Silvia Stolz

Absolvent/in Dramaturgie

Beschreibung

Geboren 1980 in Dillingen a. d. Donau, nach dem Abitur erfolgte ein einjähriger Auslandsaufenthalt in Nepal und Tibet. Danach Studium zur Dipl.-Dramaturgin an der Ludwig-Maximilians-Universität und der Theaterakademie August Everding in München, außerdem Weiterbildung zur Kulturmanagerin an der Leibniz Universität Hannover. Nach Projekten und Produktionsdramaturgien am Theater Augsburg, Bayerischen Staatsschauspiel, Metropoltheater München und Prinzregententheater in München und der Freien Szene führte sie ihr erstes Festengagement als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Dramaturgin ans Theater Ingolstadt. Ab 2009 war Silvia Stolz bei der Konzertdirektion Landgraf, Deutschlands größtem Tourneetheater, engagiert und leitete dort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, arbeitete auch als Dramaturgin, übernahm Romandramatisierungen, Produktionsleitungen, sowie Disposition und Veranstaltungsmanagement. Ab 2012 leitete sie die Abteilung 'Eigenveranstaltungen' an der Stadthalle Gifhorn. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Spielplan- und Programmgestaltung auch das Veranstaltungsmanagement, die Disposition und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ab 2016 war Silvia Stolz als Leiterin der Abteilung Kommunikation und Dramaturgin Leitungsmitglied am Landestheater Schwaben in Memmingen. Seit Dezember 2018 ist sie Geschäftsführerin und Intendantin des STADEUM Kultur- und Tagungszentrums in Stade. Sie ist Doktorandin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim, mit einem Thema, welches das Theater in der Fläche fokussiert.