Frank Castorfs Inszenierung von Bertolt Brechts "Baal" am Residenztheater (Foto: Thomas Aurin)

Frank Castorfs Inszenierung von Bertolt Brechts "Baal" am Residenztheater (Foto: Thomas Aurin)

Rolf Bolwin

Gast des Akademietags

Beschreibung

© Nathalie Bothur

© Nathalie Bothur

Rolf Bolwin, wurde am 5. Juli 1950 in Gelsenkirchen geboren. Er studierte an der Universität Bonn Jura, Politische Wissenschaften und Geschichte und arbeitete zunächst als Rechtsanwalt in Bonn. Von 1982 bis 1991 war er im Justitiariat des Deutschlandfunks in Köln tätig, zuletzt als Leiter der Rechtsabteilung. Seit dem 1. Januar 1992 ist er Geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins. In dieser Funktion ist Rolf Bolwin Mitherausgeber des im Decker-Verlag erschienenen Kommentars zum Bühnen- und Tarifrecht. Mit zahlreichen Publikationen hat er sich zudem in den letzten Jahren an der öffentlichen Debatte um die zukünftige Struktur der Staats- und Stadttheater beteiligt.

Mitgliedschaften: Vorsitz des Beirates der Künstlersozialkasse; Mitglied des Kammerrates der Bayerischen Versorgungskammer; Mitglied in Ausschüssen der Bundesvereinigung der Arbeitgeber-verbände und Präsident von PEARLE*-Live Performance Europe, dem Dachverband der europäischen Arbeitgeberverbände für Theater und Orchester.