© Felix Löchner

Miriam Neumaier

Absolvent/in Musical

Beschreibung

Miriam Neumaier

Gesangsdozentin: Celia Jeffreys

Die Sopranistin Miriam Neumaier wurde 1992 in München geboren und lebt auch heute dort. Bereits in jungen Jahren wirkte sie in den Kinderopern Die Weihnachtsgans Auguste und Hänsel und Gretel im Prinzregententheater München mit. Ihr Musical-Debüt feierte sie am Theater in Fürth als Angelique in Ein Käfig voller Narren (Regie: Thomas Enzinger). Im März 2017 übernahm sie den Part der Frau in Stephen Sondheims Zweipersonenstück Heirat‘ mich ein bisschen (Regie: Frieder Kranz) im Silbersaal des Deutschen Theaters München und spielte anschließend die Rolle der Colombina im Musical Die Glorreichen (Regie: Frieder Kranz) im Akademietheater des Prinzregententheaters. Als Studierende der Theaterakademie August Everding erhielt Miriam mehrere Stipendien und schloss 2018 ihr Studium, Master of Arts (Musical) ab. In der Spielzeit 2017/2018 war sie als Claire in Ordinary Days (Regie: Stefan Huber) und als Ruth in Wonderful Town (Regie: Hardy Rudolz) im Prinzregententheater zu erleben. Parallel dazu trat sie bei der Musical-Revue The Lights of Broadway am Staatstheater Nürnberg auf. Im Anschluss wirkte sie bei Aus Tradition Anders – Das Lilienmusical (Regie: Martin G. Berger) am Staatstheater Darmstadt mit und schloss die Spielzeit bei den Bad Herdfelder Festspielen als Madeleine Astor in Titanic (Regie: Stefan Huber) ab. Nachdem sie im Herbst die Stiefmutter bei der deutschsprachigen Erstaufführung von Cinderella (Regie: Andreas Gergen) darbieten wird, ist sie am Tiroler Landestheater als Roxie in Chicago (Regie: Enrique Gasa Valga) zu sehen.

Bilder & Filme