Ferdinand Nowitzky

Gastkünstler/in

Beschreibung

Ferdinand Nowitzky

Ferdinand Nowitzky wurde 1994 in Dresden geboren. Seit seiner Kindheit erhielt er Musikunterricht am Cello und im Gesang. Früh kam er mit dem Theater in Berührung und sammelte erste Erfahrungen am Staatsschauspiel Dresden, u.a. in Anatevka (Regie: Heidelinde Leutgöb) und Jugend ohne Gott nach dem Roman von Ödön von Horvath (Regie: Marc Prätsch). Außerdem war er in zahlreichen Projekten der Off-Theaterszene in Dresden involviert. Nach Beendigung der Schule war Ferdinand Nowitzky in der Spielzeit 2013/2014 Teil der Jungen Burg Wien. Am Meininger Theater ist er als Gast in der Inszenierung Nichts. Was im Leben wichtig ist (Regie: Gabriela Gillert) zu sehen. Seit 2015 studiert er Schauspiel an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK). In der Spielzeit 2016/2017 wird Ferdinand Nowitzky nun in Ein Porträt des Künstlers als junger Mann (Regie: Hannes Köpke) in München als Gast spielen.