Marie Bues

Dozent/in

Beschreibung


Das Akademietheater (Foto: Felix Loechner)

Marie Bues ist Regisseurin und war von 2013-2021 gemeinsam mit Martina Grohmann Künstlerische Leiterin des Theater Rampe Stuttgart. Aktuell ist sie als freie Regisseurin und Kuratorin tätig, und lebt in Berlin.
Sie hat Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studiert, und war anschliessend einige Jahre als Schauspielerin an der WLB Esslingen, am Staatstheater Stuttgart und Staatstheater Karlsruhe engagiert. Als Regieassistentin wechselte sie ans Theater Basel.
Seit 2007 inszeniert sie als freie Regisseurin unter anderem am Theater Basel, Residenztheater München, Nationaltheater Mannheim, Theater Lübeck, Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Saarbrücken, Theater Magdeburg, Bühnen Bern, Theater an der Parkaue Berlin, Theater Heidelberg, Schauspielhaus Graz, Schauspiel Köln, Kunstfest Weimar, sowie regelmässig am Theater Rampe und am Staatstheater Hannover.
In ihren Regiearbeiten beschäftigt sich Marie Bues konsequent mit neuen Texten und arbeitet eng mit den Autor:innen zusammen.
In verschiedenen freien Konstellationen gastierte sie an Orten des freien Theaters wie Werk X Wien, Schlachthaus Theater Bern und Sophiensaele Berlin. Als Festivalkuratorin war sie mitverantwortlich für die Festivals „6 tage frei- Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden- Württemberg“, sowie dem digitalen Theaterlabor- und Festival „Tools“.
Für ihre programmatische Ausrichtung der Gegenwartsdramatik und experimenteller zeitgenössischer Theaterpraktiken am Theater Rampe wurden Martina Grohmann und Marie Bues 2019 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet, sowie für ihr besonderes Engagement in der LSBTTIQ- Gemeinschaft 2020 mit dem „Rosa Detlef“.
Als Jurymitglied ist sie unter anderem für die Kunststiftung Baden Württemberg, das Bundesministerium für Kultur und Medien, den Deutschen Bühnenverein, den Heidelberger Stückemarkt, die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste und das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlands tätig gewesen. Lehraufträge an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, sowie an der Theaterakademie August Everding in München.