© Felix Löchner

Antonia Leitgeb

Stellvertretende Studiengangsleitung Dramaturgie , Absolvent/in Dramaturgie

Beschreibung

Antonia Leitgeb

© Christian Hartmann

Antonia Leitgeb studierte Germanistik und Slawistik an der Universität Salzburg und Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München.
Zwischen 2006 und 2013 machte sie diverse Regie- und Produktionsassistenzen an Theatern in Wien und Niederösterreich. An der Theaterakademie August Everding betreute sie zahlreiche Produktionen, darunter Hauptsache Arbeit! (Regie Mario Andersen und Katja Wachter), die ersten drei Veranstaltungen der Diskussionsreihe Religion kontrovers und die Europäische Erstaufführung von Big Fish (Regie Andreas Gergen) als Dramaturgin. Im Herbst 2015 gastierte sie mit der von ihrem Jahrgang entwickelten Performance Saving the Lemmings am Theater Basel.
In München betreute sie zudem die Lecture Performance Don’t Worry Be Yoncé (Regie Stephanie van Batum), die seit 2018 im am Schauspielhaus Bochum zu sehen ist.
Von 2017 bis 2019 war sie Dramaturgieassistentin und künstlerische Mitarbeiterin des Heidelberger Stückemarkts am Theater und Orchester Heidelberg und übernahm verschiedene Produktionsdramaturgien und -leitungen.
In der Spielzeit 2019/20 war sie Produktionsleiterin und künstlerische Mitarbeiterin des Heidelberger Stückemarkts. Seit 2020 ist sie stellvertretende Leiterin des Studiengangs Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding.