© Felix Löchner

Hannes Köpke

Absolvent/in Regie

Biographies are available in German only. We apologize for any inconvenience.

Description

Hannes Köpke

© Christian Hartmann

Hannes Köpke wurde 1995 in Hannover geboren. Er hospitierte und assistierte am Schauspielhaus Hannover, Schauspielhaus Wien, Hebbel am Ufer Berlin, an der Oper Frankfurt, am Commedienhaus Hanau, und in Schloss Esterhazy in Eisenstadt. Er betreute die Salonopern-Company I Virtuosi Ambulanti als Dramaturg des Pasticcios "Wertheriade 14". Im BallhofCafe Hannover inszenierte er "Das Bildnis des Dorian Gray" nach Oscar Wilde und "Raum" nach Enma Donoghue. Seit 2014 studiert er Regie an der Theaterakademie August Everding (Leitung: Sebastian Baumgarten) und inszenierte dort bisher "Dekalog X" nach Kieslowski und "Sansibar oder der letzte Grund" nach Alfred Andersch. Nach seiner Bachelorinszenierung (2016) "Ein Porträt des Künstlers als junger Mann" nach James Joyce inszenierte er 2017 "Der Eindringling" von Maurice Maeterlinck im Marstall des Residenztheaters München. Im November folgt seine erste Oper "Il Farnace" von J.F.X. Sterkel am Stadttheater Aschaffenburg in gemeinsamer Regie mit Franziska Angerer.