Luisa Böse

Bachelor-Studierende/r Schauspiel

Description


©Katja Strempel

Luisa Böse wurde 1999 in der Hansestadt Rostock geboren. Bühnenerfahrung sammelte sie bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr im Fach Klavier Solo. 2016 begann sie in der Theatergruppe Freigeister zu spielen und stand bis zu ihrem Studienbeginn an der Theaterakademie im März 2019 regelmäßig auf der Bühne des Volkstheater Rostock. Neben dem Studium wirkte sie bereits in verschiedenen Projekten an der HFF München mit. 
Im Juni 2021 wurde sie mit einem Stipendium des Deutschen Bühnenvereins ausgezeichnet. Zuletzt hat sie zusammen mit Friedrich Rauchbauer im Rahmen des Studiums den Liederabend Hungriges Herz erarbeitet und am Landestheater Schwaben in Memmingen Das Dschungelbuch gespielt.
Im Sommer 2022 wird Luisa den Film Paris, Texas unter der Regie von Josef Rödl auf die Bühne des Zentraltheater München bringen. Premiere ist der 15. September. 
 

Contact

contact