Entfällt! - Baestiarium - Eine Bestandsaufnahme monströser Erscheinungen

Akademiestudio

Info

Entfällt! - Baestiarium - Eine Bestandsaufnahme monströser Erscheinungen

Werkeinführung 19:15 Uhr

Spoken Theatre
Premiere

Organiser: Bayerische Theaterakademie

More about

Bezug nehmend auf den Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 10. März 2020 müssen wir leider alle Vorstellungen von Baestiarium im Akademiestudio absagen.

Von Ihnen gekaufte Tickets werden vom Zentralen Kartenverkauf automatisch storniert. Sollten Sie per Lastschrift, Sofortüberweisung oder Kreditkarte bezahlt haben, wird der Betrag auf diesem Wege zurückerstattet. Auch Abonnenten erhalten den Vorstellungswert automatisch zurück. Kartenkäufer ohne hinterlegte Zahlungsdaten bitten wir, die Tageskasse am Marstallplatz 5 (Mo - Sa 10 - 19 Uhr) aufzusuchen oder sich telefonisch zu melden (089 / 2185 1970). Die Abendkasse im Prinzregententheater ist an den eigentlichen Vorstellungsabenden (18., 20., 26. und 28. März) von 18.30 bis 19.30 Uhr besetzt. Auch dort ist eine Ticketrückgabe möglich.

Wir bitten Sie, bei Bearbeitung und Rücküberweisung Geduld zu haben. Die Bearbeitung der Vorstellungen erfolgt chronologisch.

An den Grenzen unserer Gewissheiten finden sich Wesen aller Art - Ungeheuer, Bestien, Monster. Sie gehören zu uns und sind uns doch fremd, sie sind Ausgeschlossene und schaffen doch Gemeinschaft, sie sind wild und doch menschlichen Ursprungs. Sie markieren die Schwellen, die uns von dem Anderen trennen und verunsichern die Kategorien, in denen wir gewohnt sind, zu denken. Sie stellen unser System in Frage und entziehen sich uns immer genau dort, wo unser Verstand sie zu greifen versucht. Doch sind sie Bedrohung oder Ausweg? David Moser und sein Ensemble versuchen, sich der Sehnsucht nach dem Monströsen zu nähern und sie zu hinterfragen.

Hochschule für Musik und Theater München

  • Inszenierung David Moser
  • Ausstattung Laura Immler
  • Mitarbeit Ausstattung Mercedes Corvinus
  • Dramaturgie Jana Gmelin
  • Video Malena Große
  • Musik Florian Paul
  • Regieassistenz Sophia Schützinger
  • Licht Bernd Gatzmaga
  • Ton Matthias Schaaff
  • Mit Enea Boschen, Leonard Dick, Pauline Werner